Artikel mit dem Schlagwort "professionelles Handeln"

Partizipative Forschungsmethoden und ihre konkrete Umsetzung

Petra Flieger
Partizipative [1] Forschungsmethoden und ihre konkrete Umsetzung
Dokumentation der Sommeruni. Kassel:2003
Zusammenfassung
In den 1970er Jahren entwickelte sich innerhalb der Sozialwissenschaften in Deutschland das Konzept der Aktions- bzw. Handlungsforschung. Das Konzept entwickelte sich aus der Kritik an den damals prominenten empirisch-analytischen und quantitativ naturwissenschaftlich orientierten Methoden. Ziel der Aktionsforschung ist es, Theorie und Praxis in ein engeres [...]

Soziale Dimensionen der Demenz

Christine Hosp
Soziale Dimensionen der Demenz. Welches soziale Umfeld brauchen Menschen im mittleren und fortgeschrittenen Stadium der Demenzerkrankung für ihre Lebensqualität in einem Altenwohnheim?
Diplomarbeit, Universität Innsbruck, 2006
Zusammenfassung
Die Arbeit von Christine Hosp richtet sich auf Menschen mit Demenz,  die in einem Altenwohnheim leben. In sie fließen die Erfahrungen der Autorin aus praktischer Arbeit ein. Der Einzug in [...]

Empowerment in der ambulanten Behindertenarbeit

Katharina Contag
Empowerment in der ambulanten Behindertenarbeit. Eine qualitativ-empirische Untersuchung von Beratungsformen für Menschen mit Behinderung
Fachhochschule Düsseldorf, Diplomarbeit, 2009
Zusammenfassung
Das Empowerment gilt als klassisches Handlungskonzept einer zeitgemäßen Behindertenarbeit. Obwohl es als maßgeblich in der Behindertenarbeit gilt, stellt sich jedoch die Frage, inwiefern dieses Konzept konkret zum Einsatz kommt. So erfordert eine stringente Umsetzung des Konzepts als Konsequenz [...]

Die Ambivalenz in der Pflege auf dem Professionalisierungsweg

Heidemarie Weber
Die Ambivalenz in der Pflege auf dem Professionalisierungsweg – eine empirische Untersuchung bei der täglichen Visite
Universität Freiburg, Univ. Diss., 2002
Zusammenfassung
Vor dem Hintergrund der aufstrebenden Krankenpflege zu einem professionelleren Berufsprofil erfolgt eine Standortuntersuchung zur Visitenkommunikation und -organisation (2000). Untersuchungsfrage: Wie professionell äußern sich Pflegende gegenüber Ärzten und Patienten bei der Visite? Material und Methoden: Bei [...]

Handlungskompetenz und generative Deutungsmuster in der Sozialen Arbeit

Friedhelm Ackermann
Handlungskompetenz und generative Deutungsmuster in der Sozialen Arbeit : eine qualitativ-empirische Studie zu Habitualisierungen beruflicher Handlungsvollzüge im Kohortenvergleich
Universität Oldenburg, Univ., Diss., 2000
Zusammenfassung
Die qualitativ-empirische Untersuchung wurde mit dem Ziel durchgeführt, Aussagen über die tatsächlichen Handlungskompetenzen der Absolventen des Fachbereichs Sozialwesen an der FH Ostfriesland zu gewinnen. Das zentrale Ergebnis der Untersuchung besteht in der Feststellung, [...]

Die pädagogische Diagnostik

Manfred Jöbgen
Die pädagogische Diagnostik : ein rekonstruktionslogisches Verfahren zur Diagnose und Indikationsstellung in der Jugendhilfe
Universität Siegen, Univ. Diss., 2006
Zusammenfassung
Die Dissertation von Manfred Jöbgen stellt einen Beitrag zur Professionalisierung der pädagogischen Praxis dar. Professionalisierung von Praxis umfasst die folgenden Dimensionen:
1. Die Bereitstellung eines Diagnoseverfahrens, welches dem Stand der Erfahrungswissenschaften angemessen ist.
2. Die Bestimmung der Logik [...]

Die Arzt-Patient-Beziehung

Nina Torshie Schandorf
Die Arzt-Patient-Beziehung. Was wünschen sich psychiatrische Patienten von ihrem Behandler? Eine explorative Studie
Universität Hamburg, Univ. Diss., 2008
Zusammenfassung
In der Studie von Nina Torshie Schandorf wurde zu ergründen versucht, welche Wünsche und Präferenzen psychiatrische Patienten bezüglich ärztlicher Eigenschaften und Verhaltensweisen haben. Bei Durchsicht der existierenden Literatur stellte sich heraus, dass bis zu diesem Zeitpunkt nur [...]

Stationäre Drogentherapie im Spiegel professioneller Arbeitskonzepte

Heidi Reinl
Stationäre Drogentherapie im Spiegel professioneller Arbeitskonzepte. Eine sozialpädagogische Fallstudie
Universität Tübingen, Univ. Diss., 2006
Zusammenfassung
Im Mittelpunkt der Studie steht die stationäre Drogentherapie als ausstiegsorientierte Hilfe im Bereich illegaler Drogen. Das Erkenntnisinteresse richtet sich darauf, die Drogentherapie aus der Perspektive der Professionellen – also in der Rekonstruktion ihrer Deutungs- und Handlungsmuster – kasuistisch zu erschließen und [...]

Handlungsdilemmata von Sozialarbeiter/innen in der Jugendberufshilfe

Nicole Vogel
„…das ist mein größter Druck“ : eine empirische Untersuchung zum Umgang mit Handlungsdilemmata von Sozialarbeiter/innen in der Jugendberufshilfe
Universität Potsdam, Magisterarbeit, 2008
Zusammenfassung
Die sozialen Sicherungs- und Fürsorgesysteme in Deutschland befinden sich in einem radikalen Umbau im Sinne eines neoliberalen Gesellschaftsmodells mit der Folge, dass sich die gesellschaftlichen Widersprüche und Konflikte zuspitzen. Gleichzeitig [...]