Artikel mit dem Schlagwort "Einzelfallstudie"

Das eigene Leben in die Hand nehmen

Elisabeth Engelmeyer
Das eigene Leben in die Hand nehmen
kassel university press, 2005
Zusammenfassung
Im Zusammenhang mit den Forderungen des Sozialgesetzbuch IX nach Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben wird nach entsprechenden Umsetzungsmöglichkeiten gesucht. Die von Elisabeth Engelmeyer vorgelegte Studie leistet einen Beitrag zur Analyse biografischer Handlungsfähigkeit. Sie beleuchtet Prozesse, in denen [...]

Philosophischer und psychologischer Zugang zu den Begriffen Behinderung und Erkrankung

Christine Riegler
Philosophischer und psychologischer Zugang zu den Begriffen Behinderung und Erkrankung
Universität Innsbruck, Diplomarbeit, 2004
Zusammenfassung
In der Arbeit wird der Versuch unternommen, anhand philosophischer Äußerungen die Problematik der Ausgrenzung und Bewertung sog. “normabweichender” menschlicher Existenz darzustellen. Anschließend werden Menschen mit Behinderung zu Wort kommen, um durch ihre “alltagsphilosophischen” Aussagen zum Begriff Behinderung und chronische Erkrankung die angesprochene [...]

Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände

Ina Schindler
Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände – Diskussion eines Konzepts und seine Bedeutung für biographische Fallinterpretation und biographisches Erzählen
Hochschule Mittweida, Diplomarbeit, 2009
Zusammenfassung
Die Arbeit von Ina Schindler befasst sich mit dem Konzept der Resilienz als Suchbegriff innerhalb einer rekonstuktiven Fallarbeit. Über einen biographieanalytischen Zugang werden am Beispiel eines durchgeführten narrativen Interviews Aspekte von Resilienz herausgearbeitet, [...]

Sozio-ökonomische Erfolgsanalyse und der Privatisierungserfolg der Treuhandanstalt

Thomas Schmelzer
Sozio-ökonomische Erfolgsanalyse und der Privatisierungserfolg der Treuhandanstalt (THA) : Eine qualitative Einzelfallstudie
Universität Bochum, Univ. Diss., 2000
Zusammenfassung
Die Arbeit von Thomas Schmelzer analysiert den Zusammenhang zwischen der vorgegebenen Privatisierungsaufgabe der Treuhandanstalt (THA), nämlich die Schaffung nachhaltig wettbewerbsfähiger, privatisierter Unternehmen, und ihres in Relation zu dieser Zielsetzung tatsächlichen unternehmensbezogenen Privatisierungserfolg. Hierzu wird im ersten Teil ein theoretischer [...]

Die Ambivalenz in der Pflege auf dem Professionalisierungsweg

Heidemarie Weber
Die Ambivalenz in der Pflege auf dem Professionalisierungsweg – eine empirische Untersuchung bei der täglichen Visite
Universität Freiburg, Univ. Diss., 2002
Zusammenfassung
Vor dem Hintergrund der aufstrebenden Krankenpflege zu einem professionelleren Berufsprofil erfolgt eine Standortuntersuchung zur Visitenkommunikation und -organisation (2000). Untersuchungsfrage: Wie professionell äußern sich Pflegende gegenüber Ärzten und Patienten bei der Visite? Material und Methoden: Bei [...]

Jugendliche Freizeitstile

Andreas Hoffmann
Jugendliche Freizeitstile – dynamisch, integrativ und frei wählbar?
Universität Stuttgart, Univ. Diss., 2002
Zusammenfassung
Gesellschaftliche Veränderungen scheinen die soziale Integration der Jugend zu gefährden. Das soziologische Konzept der Lebensstile bietet einen Lösungsansatz, da dieses als neuer Integrationsmechanismus wirksam werden soll. Das Konstrukt ist jedoch hinsichtlich der Wählbarkeit, der Dynamik und auch der ihm zugeschriebenen sozial-integrativen Funktionen bislang [...]

Berufliche Entwicklung einer Erzieherin in Taiwan

Ming-Shian Ni
“Ich bin die Arbeit – als Arbeit wandle ich mich” – Biographieanalytische Fallstudie zur beruflichen Entwicklung einer Erzieherin in Taiwan
Universität Hamburg, Univ. Diss., 2000
Zusammenfassung
In der Arbeit von Ming-Shian Ni kommen zwei unterschiedliche Ansätze der Biographieforschung bei der Analyse von zwei unterschiedlichen Erzähldokumenten derselben Informantin zur Anwendung: Anhand der abduktiven Analysemethode von Fritz Schütze [...]

Veränderung der familialen Kommunikationsstruktur

Katharina von Barner
Veränderung der familialen Kommunikationsstruktur im systemischen familientherapeutischen Setting
Universität Konstanz, Masterarbeit, 1999
Zusammenfassung
In der vorliegenden Einzelfallstudie werden die Bedingungen, die zu einer Veränderung der familialen Kommunikationsstruktur innerhalb eines systemisch-familientherapeutischen Settings führen qualitativ untersucht. Methodisch wird die Thematik dadurch angegangen, indem die Kommunikationsmuster einer Familie untersucht werden. Als Datenbasis dienen die Transkriptionen dreier familientherapeutischer Sitzungen, die [...]