Computergestützte qualitative Datenanalyse

Christian Schmieder
Computergestützte qualitative Datenanalyse: Technik der Legitimation
– Legitimation der Technik : eine qualitative Studie zur Verwendung von MAXQDA in akademischem Forschen
Universität Freiburg, Magisterarbeit, 2009

Zusammenfassung

DiplomarbeitenDer Umgang mit CAQDAS (Computer Assisted Qualitative Data Analysis Software) und die Gründe für deren Nutzung sind bislang kaum empirisch erforscht worden. Die Diskussion ist geprägt von Hoffnungen und Ängsten – von denen der Autor einige in dieser Arbeit empirisch auf die Probe stellt. Grundlage dafür sind qualitative Interviews mit AnwenderInnen der QDA-Software (QualitativeDataAnalysis-Software) MAXqda. Insbesondere geht der Autor auf folgende Fragen ein: Warum nutzen ForscherInnen Software? Welche Gründe stehen hinter der Entscheidung, Software – und speziell MAXqda – zu verwenden? Wie interagieren ForscherInnen mit ihren Daten? Wie gestaltet sich die Teamarbeit? Schafft die Verwendung von MAXqda zeitliche Freiräume? In den Analysen von Christian Schmieder zeichnet sich insbesondere ab, dass Anforderungen des wissenschaftlichen Betriebs – in erster Linie Zeit- und Legitimationsdruck – die Nutzung von QDA-Software stimulieren und formen können. Damit lenkt er seinen Blick auf den Diskurs hinter der Verwendung von Software: Welche Angebote zur Legitimation werden ForscherInnen in Schulungen/Lehrbüchern gemacht? Welche Argumente nutzen ForscherInnen in der Folge zur Legitimation ihres Vorgehens?

Zur Arbeit



Einen Kommentar hinterlassen

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 859,222 bad guys.