Freizeit ohne Behinderung?

Nikolaus Mann
Freizeit ohne Behinderung?

Die Bewertung freizeitpädagogischer Ferienangebote für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung durch deren Eltern
Universität Wien, Diplomarbeit, 2006

Zusammenfassung

DiplomarbeitenDas Freizeitverhalten von Kindern und vor allem von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung hängt eng mit Lebensstil und Lebensgewohnheiten der Eltern zusammen. Dies bedeutet, dass Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung mehr noch als Kinder und Jugendliche ohne Behinderung bei der Gestaltung ihrer Freizeit von der Unterstützung ihrer Eltern abhängig sind. Durch einen gewissen Mangel an außerfamiliären bzw. professionellen Unterstützungen bei der Organisation, Gestaltung und Erreichung von Freizeitaktivitäten, sind Eltern oft dazu gezwungen, diese Aufgaben selbst zu übernehmen, auch wenn sie durchaus dazu bereit wären, diese Angelegenheiten abzugeben. Dies bedeutet einen zusätzlichen Zeit-und Arbeitsaufwand für die Eltern, der zeitweise das Maß des Machbaren überschreitet. Für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung heißt die diesbezügliche Abhängigkeit von den Eltern, dass ihre Freizeitgestaltung weitgehend durch Motivation, Geschmack, Organisationstalent und Zeitressourcen der Eltern geprägt ist, auch wenn die Eltern bemüht sind, ihre Kinder in die Auswahl der Freizeitaktivitäten mit einzubeziehen. Aus diesem Grund spielen Eltern geistig behinderter Kinder und Jugendlicher in dieser Diplomarbeit eine zentrale Rolle. Durch den Einbezug von Eltern in Form von qualitativen Interviews soll ihre Bewertung von freizeitpädagogischen Ferienangeboten verdeutlicht und mögliche Ansatzpunkte für Änderungen und Verbesserungen herausgearbeitet werden. Die im Normalfall sehr ausgeprägte Einbindung der Eltern in die Freizeitgestaltung ihrer Kinder mit geistiger Behinderung ermöglicht es, durch Interviews eine guten Einblick in die Freizeitsituation von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und ihre diesbezügliche Abhängigkeit von den Eltern zu erlangen.

Zur Arbeit



Einen Kommentar hinterlassen

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 869,755 bad guys.