Das eigene Leben in die Hand nehmen

Elisabeth Engelmeyer
Das eigene Leben in die Hand nehmen

kassel university press, 2005

Zusammenfassung

BücherIm Zusammenhang mit den Forderungen des Sozialgesetzbuch IX nach Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben wird nach entsprechenden Umsetzungsmöglichkeiten gesucht. Die von Elisabeth Engelmeyer vorgelegte Studie leistet einen Beitrag zur Analyse biografischer Handlungsfähigkeit. Sie beleuchtet Prozesse, in denen Menschen, die widrigen Lebensbedingungen ausgesetzt sind und die als kognitiv eingeschränkt oder „geistig behindert“ gelten, lernen, ihr eigenes Leben in die Hand zu nehmen.

Die Studie ist aber auch im Bereich der Erzählanalyse und Biografieforschung von Interesse. Sie berührt die Frage, inwieweit man mit Menschen, die als „behindert“ kategorisiert werden, erzählanalytisch arbeiten kann.

Zum Buch



Einen Kommentar hinterlassen

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 665,225 bad guys.