Hilfreiche Faktoren in der Psychosomatischen Tagesklinik aus Patientensicht

Kathrin Mörtl
Hilfreiche Faktoren in der Psychosomatischen Tagesklinik aus Patientensicht – eine qualitative Studie
Universität Ulm, Univ. Diss., 2008

Zusammenfassung

DissertationenDas Ziel der Studie war, mehr über die spezifischen psychotherapeutischen Aspekte eines Tagesbehandlungsprogramms herauszufinden, und welche als am nützlichsten von den Patienten erfahren wurden.  Mit 26 Patienten der Psychosomatischen Tagesklinik in Ulm wurde zu drei verschiedenen Zeitpunkten (69 Interviews insgesamt) ein halbstrukturiertes Interview geführt. Sie wurden gebeten, über problematische Situationen zu sprechen und dem Interviewer die in diesem Zusammenhang hilfreichen Therapiefaktoren zu benennen. Die gesammelten Bericht-Daten wurden auf mehr als 800 Seiten zusammengefasst und mit Hilfe einer Kombination aus Grounded Theory und qualitativer Inhaltsanalyse analysiert. Die Ergebnisse zeigen acht Kategorien von nützlichen Faktoren (Aspekten): Gruppenfaktoren bezüglich der Patientengruppe, Handlungsfaktoren (action factors), Transferfaktoren, Reflektionsfaktoren (reflective factors), therapeutische Verbindung, Umgebungs-/Umweltfaktoren, ein sicherer Rahmen und Motivation durch Erfolg. Diese Aspekte wurden in einen konzeptionellen Rahmen mit anderen Kategorien eingefügt, wie: das Thema der problematischen Situation, die beteiligten Personen und der individuelle psychotherapeutische Prozess. In einer folgenden zweiten qualitativen Analyse wurden einige Textstellen, die sich mit der Übertragung zwischen den “Räumen”  Klinik- und häusliche Umgebung befassen, exzerpiert und analysiert (gemäß den Richtlinien der objektiven Hermeneutik).

Zur Dissertation



Einen Kommentar hinterlassen

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 890,783 bad guys.