Subkultur im Jugendstrafvollzug im Kontext von Jugendlichenbiographien

Andreas Meier
Subkultur im Jugendstrafvollzug im Kontext von Jugendlichenbiographien

FH Nürnberg, Diplomarbeit, 2001

Zusammenfassung

DiplomarbeitenDer empirische Teil dieser Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen der Insassensubkultur im Jugendstrafvollzug und den Biographien von Inhaftierten. Wesentlicher Bestandteil der Insassensubkultur sind insassenspezifische Wertzuschreibungen, Verhaltensweisen und Rollen, die teilweise erheblich jenseits gesellschaftlich akzeptierter Normen liegen. Auch die Biographie von Abweichlern entzieht sich per definitionem dem gesellschaftlichen Normenkonsens. Von daher steht die Forschung im Zusammenhang mit der Insassensubkultur – wie auch allgemein Forschung über abweichendes Verhalten und soziale Kontrolle – vor dem Problem, dass Forscher und Untersuchungsperson(en) aufgrund eines unterschiedlichen Werte- und Normen- Backgrounds sich wechselseitig als Außenseiter betrachten und Verständigungsprobleme haben. Schumann empfiehlt deshalb generell zur Forschung im Bereich abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle, die Methoden der qualitativen Sozialforschung anzuwenden (Schumann 1995).

Zur Arbeit



Einen Kommentar hinterlassen

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 882,339 bad guys.