Archiv für die Kategorie "Diplom-/Masterarbeiten"

Bilder von Behinderung bei RichterInnen

Katharina Angerer
Bilder von Behinderung bei RichterInnen
Eine qualitative Studie zum Heimaufenthaltsgesetz
Universität Innsbruck, Diplomarbeit, 2009
Zusammenfassung
Im Zuge des Heimaufenthaltsgesetzes, das in Österreich seit 2005 in Kraft ist, gab es eine Reihe von Gerichtsverfahren, die sich mit der Einhaltung dieses Gesetzes, das unter anderem die Freiheitsrechte von Menschen mit Behinderung, die in Einrichtungen leben, regelt, befassten. Die RichterInnen, die [...]

Identitätskonstruktionen in der Mediengesellschaft

Tobias Schäfer
Identitätskonstruktionen in der Mediengesellschaft
Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg, Diplomarbeit, 2005
Zusammenfassung
Die Arbeit von Tobias Schäfer beschäftigt sich mit Prozessen der Identitätskonstruktion in der Mediengesellschaft. Anhand der DocuSoap “Frauentausch” – im Jahr 2004 sowohl in Deutschland als auch weltweit eines der erfolgreichsten Reality-TV-Formate – werden Aspekte dieses komplexen Themas [...]

Das Leben in einem ostdeutschen Plattenbaugebiet

Markus Wollina
Das Leben in einem ostdeutschen Plattenbaugebiet aus der Perspektive seiner Einwohner : eine qualitative Studie in Strausberg-Hegermühle
Universität Potsdam, Magisterarbeit, 2012
Zusammenfassung
Das Wohngebiet „Hegermühle“ in der brandenburgischen Mittelstadt Strausberg wurde in den 1980er Jahren gebaut. Die Bevölkerung Hegermühles war bis 1990 stark durch Mitarbeiter des Ministeriums für Nationale Verteidigung der Deutschen Demokratischen [...]

Hochschule trotz Migrationshintergrund?

Beate Favero
Hochschule trotz Migrationshintergrund? Eine qualitative Studie über bildungserfolgreiche MigrantInnen in Deutschland
Pädagogische Hochschule Freiburg, Diplomarbeit, 2010
Zusammenfassung
Nationale und internationale Schulleistungsvergleichsstudien weisen immer wieder auf den signifikanten Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg in Deutschland hin. Dabei richtet sich die Aufmerksamkeit zunehmend auch auf Menschen mit Migrationshintergrund, die besonders in höheren Schulformen, in Hochschulen und unter den [...]

Philosophischer und psychologischer Zugang zu den Begriffen Behinderung und Erkrankung

Christine Riegler
Philosophischer und psychologischer Zugang zu den Begriffen Behinderung und Erkrankung
Universität Innsbruck, Diplomarbeit, 2004
Zusammenfassung
In der Arbeit wird der Versuch unternommen, anhand philosophischer Äußerungen die Problematik der Ausgrenzung und Bewertung sog. “normabweichender” menschlicher Existenz darzustellen. Anschließend werden Menschen mit Behinderung zu Wort kommen, um durch ihre “alltagsphilosophischen” Aussagen zum Begriff Behinderung und chronische Erkrankung die angesprochene [...]

Freizeit ohne Behinderung?

Nikolaus Mann
Freizeit ohne Behinderung?
Die Bewertung freizeitpädagogischer Ferienangebote für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung durch deren Eltern
Universität Wien, Diplomarbeit, 2006
Zusammenfassung
Das Freizeitverhalten von Kindern und vor allem von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung hängt eng mit Lebensstil und Lebensgewohnheiten der Eltern zusammen. Dies bedeutet, dass Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung mehr noch als Kinder [...]

Soziale Dimensionen der Demenz

Christine Hosp
Soziale Dimensionen der Demenz. Welches soziale Umfeld brauchen Menschen im mittleren und fortgeschrittenen Stadium der Demenzerkrankung für ihre Lebensqualität in einem Altenwohnheim?
Diplomarbeit, Universität Innsbruck, 2006
Zusammenfassung
Die Arbeit von Christine Hosp richtet sich auf Menschen mit Demenz,  die in einem Altenwohnheim leben. In sie fließen die Erfahrungen der Autorin aus praktischer Arbeit ein. Der Einzug in [...]

Wirtschaftliches Handeln von Konsumenten in alternativen ökonomischen Projekten

Andreas Lehrner
Wirtschaftliches Handeln von Konsumenten in alternativen ökonomischen Projekten – eine empirische Feldstudie
Universität Wien, Diplomarbeit, 2008
Zusammenfassung
In seiner Arbeit thematisiert Andreas Lehrner Aspekte des Konsums in alternativen ökonomischen Projekten. Durch teilnehmende Beobachtung, qualitative Interviews sowie Fragebögen wurde der Konsum in drei alternativen Projekten untersucht. Diese sind der Wiener Deewan (ein Restaurant, in der die Speisenpreise [...]

Transkulturelle Pflege bei sterbenden muslimischen PatientInnen

Claudia Grobner
Sterben im Krankenhaus – Transkulturelle Pflege bei sterbenden muslimischen PatientInnen
Universität Wien, Diplomarbeit, 2009
Zusammenfassung
Die vorliegende Arbeit untersucht, was eine transkulturelle Pflege für sterbende muslimische PatientInnen leisten kann und blickt dabei auf die gegenwärtige Situation in Wien. Durch eine ausführliche Literaturrecherche und vier ExpertInnen- interviews wird die transkulturelle Pflege detailliert beleuchtet, mögliche Probleme analysiert und [...]

Die Gothic Szene aus wissenschaftlicher Perspektive

Andrea Smioski
Schwarzes Wien. Die Gothic Szene aus wissenschaftlicher Perspektive
Universität Wien, Diplomarbeit, 2007
Zusammenfassung
Die Arbeit von Andrea Smioski beschäftigt sich mit der schwarzen Musikszene in Wien. In erster Linie geht es darum, das spezifische “schwarze” Lebensgefühl zu rekonstruieren, das die SzenegängerInnen durch ihre Alltags- und Handlungspraktiken konstruieren und wodurch sie versuchen, sich elitär von der als [...]